Online News

Kalender-Symbol / © DDRockstar - Fotolia.com

Als Unternehmer haben Sie laufend eine Menge Aufgaben zu erledigen.

Statue / © sebra - Fotolia.com

Wenn Sie Mitarbeiter beschäftigen, sind umfangreiche laufende Meldungen an die Sozialversicherung zu erstatten.

Frau mit Sparschwein / © BillionPhotos.com - Fotolia.com

In Mitarbeitergesprächen wird oft auch das Gehalt thematisiert.

Statistik / © adiruch na chiangmai - Fotolia.com

Werden Abgaben nicht fristgerecht entrichtet, so kann das Finanzamt Einbringungsmaßnahmen (Vollstreckungshandlungen) setzen.

Frau am Schreibtisch / © Andrey Popov - Fotolia.com

Hier eine Übersicht zu den Meldezeiträumen und den damit verbundenen wesentlichsten Bestimmungen.

Hotel / © Christian Schwier - Fotolia.com

Die Änderung soll laut Regierungsvorlage mit 1.11.2018 in Kraft treten.

Blumen / © puhimec - Fotolia.com

Rabatte, die Arbeitgeber ihren Arbeitnehmern (allen oder bestimmten Gruppen) gewähren, sind unter bestimmten Voraussetzungen von der Einkommensteuer befreit.

Glaskugel / © west_photo - Fotolia.com

Im Geschäftsleben treten, wenn für Geschäfte ein gewisses Vertrauen notwendig ist, oft Vermittler auf, zu denen die Geschäftspartner Vertrauen haben.

Münzen fallen aus Glas / © doris_bredow - Fotolia.com

So sind z. B. Zahlungen mit Scheck möglich, eine Hingabe von Wechsel jedoch explizit nicht.

Gezeichnetes Haus / © violetkaipa - Fotolia.com

Der Begriff „Großreparatur“ wurde nun vom Verwaltungsgerichtshof in einer Entscheidung genauer definiert.

Silo / © Countrypixel - Fotolia.com

Von der Politik werden gelegentlich Vermögenssteuern thematisiert.

Mann hält Pflanze / © patpitchaya - Fotolia.com

Manager, Geschäftsführer und Prokuristen sehen sich zunehmend mit persönlichen Haftungsfragen konfrontiert.

Kassa / © gstockstudio - Fotolia.com

Nach Erstellung und Prüfung des Startbelegs beginnt der laufende Betrieb.

Kind in Wiese / © Olga Gorchichko - Fotolia.com

Mit der Steuerreform 2015 wurde auch das sogenannte Kapitalabfluss-Meldegesetz geschaffen.

Pokerkarten / © mumi - Fotolia.com

Der Begriff Unternehmensstrategie ist nicht einheitlich definiert.

Mann vor Laptop / © AA+W - Fotolia.com

Entsprechend der Verordnung war bisher für bestimmte steuerfreie Kostenersätze, wie z. B. Diäten und km-Gelder bei Vertretern (anders als bei anderen Berufsgruppen), das Pauschale nicht zu kürzen.

Globus / © Patrick Daxenbichler - Fotolia.com

Die Verfahren zur Erstattung der Vorsteuern sind je Land unterschiedlich

Taschenrechner / © BillionPhotos - Fotolia.com

Die Uneinbringlichkeit ist nun wieder absehbar, wenn der Gesellschafter über keine ausreichende Bonität verfügt und der Gesellschaft keine ausreichenden Sicherheiten bereitgestellt wurden.

EU-Icon / © vaso - Fotolia.com

Richtmengen bzw. Freigrenzen für alkoholische Getränke und Tabakwaren

Laptop / © PMDesign - Fotolia.com

Das BMF hat nun das Jahressteuergesetz des heurigen Jahres zur Begutachtung versandt, die Gesetzwerdung bleibt abzuwarten.

Frau mit Blumen / © Sergey Nivens - Fotolia.com

Die neue Verordnung ist erstmalig bei der Veranlagung für das Kalenderjahr 2018 anzuwenden.

Schreibtisch / © Rawpixel.com - Fotolia.com

Unter Performance Management wird Leistungsmanagement, also die Messung und Steuerung der Leistung eines Unternehmens verstanden.

Verletzung / © pingpao - Fotolia.com

Wenn Sie in einem EU-/EWR-Staat oder in der Schweiz Urlaub machen, benötigen Sie die Europäische Krankenversicherungskarte (EKVK).

Virtuelle Statistik / © NicoElNino - Fotolia.com

Bei natürlichen Personen kann bei betrieblichen Einkünften ein Gewinnfreibetrag unter Beachtung bestimmter Voraussetzungen gewinnmindernd geltend gemacht werden.

Frau vor Computer / © Andrey Popov - stock.adobe.com

Eine Rechnung berechtigt einen Rechnungsempfänger grundsätzlich nur dann zum Vorsteuerabzug, wenn sie den Formvorschriften des Umsatzsteuergesetzes entspricht.